Paul Wolscht

Aus Schnellbildung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Paul Wolscht ist ein transsexueller Mann. Er wurde bekannt, als er im Alter von 52 Jahren beschlossen hat als 6-jähriges Mädchen mit dem Namen Stefonknee Wolscht zu leben.[1]

Normales Leben[Bearbeiten]

Paul Wolscht ist als normaler Mann in Kanada aufgewachsen. Er heiratete eine Frau, und zeugte mit ihr sieben Kinder. Er war 23 Jahre lang mit seiner Frau verheiratet[2]. Er war katholisch[3] und arbeitete als KFZ-Mechaniker[4].

Eheprobleme, Obdachlosigkeit und Selbstmordversuche.[Bearbeiten]

Während der Ehe beschloss er im Alter von 46 Jahren, transsexuell zu werden. Seine Ehefrau verlangte von ihm, mit diesem Schwachsinn aufzuhören. Daraufhin verließ er seine Frau, wurde obdachlos, beging mehrere Selbstmordversuche[3] und verbrachte Zeit im Gefängnis[5]

Transsexuelles Leben als kleines Mädchen[Bearbeiten]

und beschloss fortan als Mädchen zu leben.[2] Er fand eine Adoptivfamilie in Peterborough, die ihn als ihre achtjährige Adoptivtochter aufnahmen. Als die siebenjährige echte Enkeltochter der Adoptivfamilie den Wunsch äußerte, eine kleine Schwester zu haben, beschloss Paul Wolscht fortan als sechsjähriges Mädchen zu leben.[1][6] Obwohl er behauptet, ein kleines Mädchen zu sein, fährt er immer noch Auto[2] und geht einer Arbeit nach, die aus Schneepflügen besteht[1]. Er spielt mit Puppen[4], verwendet einen Schnuller[7], ist 1.93 Meter groß, und wiegt 122 Kilo[8]. Seine Kinder schämen sich (zurecht) für ihren Vater.[3] Er hat sich einer pro-homosexuellen Sekte angeschlossen.[3] Des weiteren hat er sich künstliche Brüste annähen lassen, aber trozdem seinen Penis behalten.[5]

Belege[Bearbeiten]