Pornojäger

Aus Schnellbildung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Pornojäger ist ein Mensch, der sich dem Kampf gegen die schändliche Pornografie widmet.

Berühmte Pornojäger[Bearbeiten]

Martin Humer[Bearbeiten]

Martin Humer (1925-2011) war ein erfolgreicher österreichischer Kämpfer gegen Pornografie. Nachdem er 1970 das erst Mal mit einer pornografischen Zeitschrift konfrontiert wurde, widmete er sein weiteres Leben dem Kampf gegen die abscheuliche Pornografie. Er fortan einen Großteil seiner Zeit mit dem sammeln, sichten, und katalogisieren von unzüchtigen Medien. Berichten zufolge besaß er die größte Pornografiesammlung in ganz Österreich. Gelegentlich protestierte er auch gegen unsittliche Theatervorführungen.

Alice Schwarzer[Bearbeiten]

Eine löbliche Pornojägerin (Mitte)

Alice Schwarzer (1942-) setzt sich seit 1987 (leider erfolglos) im Rahmen ihrer PorNO-Kampagne für ein gesetzliches Verbot von Pornografie in Deutschland ein. Sie erkannte richtig, dass Pornografie die Menschenwürde verletzt sowie Ursache von Mord und anderen schweren Verbrechen ist.

Chinesisches Internetz-Meldungs-Zentrum für verbotenes Wissens[Bearbeiten]

Das löbliche Chinesische Internetz-Meldungs-Zentrum für verbotenes Wissens (auch als "China Internet Illegal Information Reporting Center" oder CIIRC bekannt) zahlt umgerechnet bis zu 1500 CHF für jeden Hinweis auf im Internetz gefundene Pornografie. Falls mehrere Menschen die gleiche unzüchtige Seite melden, dann erhält derjenige Mensch, der den ersten Hinweis gegeben hat, die Prämie.[1]

Belege[Bearbeiten]