Selbstbefleckung

Aus Schnellbildung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein durch Masturbation geschwächter Mann (Abbildung von 1845)

Selbstbefleckung (auch bekannt als Onanie und Masturbation) ist eine unzüchtige Sünde, die in der Regel daraus besteht, dass ein Sünder seine Geschlechtsorgane mit den Fingern anfasst um sich dadurch sexuell zu erregen. Manche Sünder betrachten während dieser Tat sogar noch unzüchtiges Bildmaterial, welches in der Fachliteratur auch als sogenannte Wichsvorlage bezeichnet wird.

Folgen und Symptome[Bearbeiten]

Selbstbefleckung steht im Verdacht, verschiedene Krankheiten wie Rückenmarktschwund, Hirnaustrocknung, Unfruchtbarkeit, Durchfall, Blindheit, behaarte Handflächen sowie Prostatakrebs (bei Männern) zu verursachen.

Vorbeugung[Bearbeiten]

Kinder sollten gezwungen werden, im Bett stets die Hände über der Bettdecke zu lassen um nicht in Versuchung zu geraten, ihre Geschlechtsteile in unzüchtiger Weise zu berühren. Auch hilft es oft, den Kindern Angst vor den schrecklichen Gefahren dieser abscheulichen Sünde zu machen.

Ursachen[Bearbeiten]

  • Betrachten pornografischer Lichtbilder
  • Verführung durch den Teufel
  • Verführung durch andere Menschen, insbesondere bei Zeltlagern[1]
  • Impfung[2]
  • Mangel an Weibern in Gefängnissen
  • Lieblose Eltern[1]
  • Berufliches Versagen[1]
  • Hohe Raumtemperatur im Schlafzimmer[1]
  • Warme und weiche Betten[1]

Behandlung und Therapieformen[Bearbeiten]

In der Medizin sind verschiedene Behandlungen zur Heilung der Selbstbefleckung bekannt:

  • Kastration bei Männern[3]
  • Entfernung des abscheulichen Kitzlers bei Weibern[4]
  • Beschneidung der Vorhaut (bevorzugt ohne Betäubung) bei Knaben[5][6]
  • kalte Bäder[7]
  • psychiatrist Behandlung
  • Tragen eines Keuschheitsgürtels
  • Essen von Kellogg's Cornflakes[7]
  • Behandlung mit Medikamenten[8]

Geschichte[Bearbeiten]

Bei Naturvölkern gibt es keine Selbstbefleckung.[9] Sumerische Keilschriften, die ungefähr 3000 Jahre vor Christi Geburt erstellt wurden, beschreiben, dass es schon zu dieser Zeit die Menschheit von dem Laster der Selbstbefleckung wusste.[10] 1994 wurde der Vizeadmiral Joycelyn Elders von Präsident Clinton zum Rücktritt von dem Posten als Sanitätsinspekteur der Vereinigten Staaten gezwungen, nachdem er Selbstbefleckung beworben hatte.[11]

Strafrecht[Bearbeiten]

Das Verbrechen der Selbstbefleckung wird in vielen Ländern streng bestraft:

  • Im 17. Jahrhundert wurde Selbstbefleckung in Neuer Hafen, Konnettikett mit dem Tode bestraft.[12]
  • In VS-Zuchthäusern wird Selbstbefleckung mit Einzelhaft bestraft.[13]

Belege[Bearbeiten]