Unzucht

Aus Schnellbildung
(Weitergeleitet von Unzüchtig)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Unzucht bezeichnet man jegliche geschlechtliche Handlung, welche nicht ausschließlich der Zeugung eines ehelichen Kindes dient. Unzucht ist eine schwere Sünde und führt häufig zu schrecklichen Geschlechtskrankheiten.

Spezielle Arten der Unzucht[Bearbeiten]

  • Ehebruch: Ein verheiratetes Weib koitiert mit einem Mann, der nicht ihr Ehemann. Eventuell zählt es auch als Ehebruch, wenn ein verheirateter Mann mit einem Weib, das nicht sein Eheweib ist, geschlechtlich verkehrt.
  • Gewerbsunzucht (auch Prostitution genannt): Ein Mann bezahlt ein Weib dafür, mit ihm außerehelich geschlechtlich zu verkehren
  • Notzucht (auch Vergewaltigung genannt): Eine Person (typischerweise eine Frau) wird von einem Täter zur Unzucht mit ihm gezwungen.
  • Selbstbefleckung (auch Onanie oder Masturbation genannt): Eine Person nimmt an sich selbst unzüchtige Handlungen vor.
  • Sodomie: Die Unzucht wird in einer widernatürlichen Weise praktiziert; hierunter fallen insbesondere geschlechtliche Handlungen zwischen zwei Männern (Homosexualität) oder zwischen einem Menschen und einem Tiere (Unzucht mit Tieren), sowie geschlechtliche Handlungen unter Benutzung von nicht hierfür erschaffenen Körperteilen (wie Mund oder Anus).
  • Wiederheirat Geschiedener: Eine besonders abscheuliche Form der Unzucht stellt es dar, wenn eine Person, die in einer gültigen kirchlichen Ehe verheiratet ist, sich standesamtlich scheiden lässt und dann mit einer andere Person eine standesamtliche oder ketzerisch Pseudo-Ehe eingeht und diese vollzieht. Hierbei handelt es sich um einen Sonderfall des Ehebruches.