Weltuntergangsszenario

Aus Schnellbildung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Weltuntergangsszenario ist eine Schreckgeschichte, die erzählt wird, um Menschen Angst zu machen. Meist ist das Ziel, dass diejenigen, welche den Glauben an den bevorstehenden Weltuntergang fördern hierdurch Macht oder Geld erhalten wollen. Häufig dient es auch dazu, anderen Menschen einzuschränken.

Wenn der durch ein Weltuntergangsszenario vorausgesagte Weltuntergang nach ein paar Jahren immer noch nicht passiert ist, wird meist das nächste Weltuntergangsszenario erfunden.

Beispiele für Weltuntergangszenarien[Bearbeiten]

Nächste Eiszeit[Bearbeiten]

In den 60er Jahren machten sich viele Menschen große Sorgen, dass die Meeresströmungen im Nordatlantik sich ändern könnten. Insbesondere wurde behauptet, dass Europa nur durch den Golfstrom, der warmes Wasser aus der Karibik nach Europa bringt, beheizt wird. Es wurde vorausgesagt, dass der Golfstrom jederzeit aufhören könnte, und dann in Europa die nächste Eiszeit kommt. Viele Leute machten sich Sorgen, dass dies dazu führen würde, dass alle Menschen in Europa entweder sofort erfrieren, oder alternativ verhungern müssen, wenn das Klima so kalt wird, dass sie Ernten ausfallen.

Waldsterben[Bearbeiten]

In den 70er Jahren war in Deutschland die Angst vor dem Waldsterben weit verbreitet. Umweltschützer sagten voraus, dass es in wenigen Jahren keine Bäume mehr geben würde, und die Menschheit dann aussterben wird.

Ozonloch[Bearbeiten]

Als nächstes wurde Anfang der 80er Jahre den Menschen Angst vor dem sogenannten Ozonloch gemacht. Die Behauptung hierzu war, dass Frauen mit ihrem Haarspray die Ozonschicht zerstören, und das dazu führt, dass gefährliche UV-Strahlung zunimmt und bald alle Menschen an Hautkrebs sterben werden.

Radioaktivität[Bearbeiten]

Ende der 80er Jahre war die Angst vor Radioaktivität sehr in Mode gekommen. Insbesondere behaupteten viele selbsternannte Umweltschützer und andere Wichtigtuer, dass aus einem in Russland kaputtgegangenen Atomkraftwerk soviel Strahlung nach Deutschland kommt, dass bald allen Menschen durch die Strahlenkrankheit die Haare ausfallen werden. Auch wurde vorausgesagt, dass viele Menschen durch Radioaktivität sterben werden, und die wenigen überlebenden Menschen durch Strahlung unfruchtbar werden, so dass die Menschheit bald aussterben werde.

Jahr 2000 Rechnerprobleme[Bearbeiten]

Ende der 90er Jahre wurde vorausgesagt, dass viele elektronische Rechnersysteme am 1. Jänner 2000 ausfallen werden, weil alte Programme die Jahreszahl nur zweistellig speichern und verwirrt werden, wenn nach dem Jahr 99 das Jahr 00 kommt. Es wurde vorausgesagt, dass dies zu einem Zusammenbrechen der Wirtschaft, dem Ausfall des Stromnetzes und einem allgemeinen Weltuntergang führen würde.

Erderwärmung und Treibhauseffekt[Bearbeiten]

Seit den 2000er Jahren ist es große Mode geworden, an eine gefährliche Erderwärmung zu glauben. Die Anhänger dieser Theorie glauben, dass Kohlendioxid (welches von Menschen und Tieren ausgeatmet wird) sowie Methan (das in Rülpsern von Rindviehern enthalten ist) eine Treibhauseffekt verursacht. Diese Treibhauseffekt soll angeblich dazu führen, dass die Polarkappen schmelzen und die Meeresspiegel soweit ansteigen, dass alle Menschen in Küstennähe ertrinken. Des weiteren soll er auch zu Wüstenwachstum, ausfallenden Ernten, Kriegen und vielem mehr führen.